Stillberatung

Stillberatung

Muttermilch ist die natürliche und somit beste Nahrung für jedes Baby. Doch nicht nur die Muttermilch, auch die intensive Nähe, das Riechen der Mutter und Spüren ihres Herzschlages und Atem kommen Ihrem Baby zugute.

Im Idealfall kann direkt nach der Geburt das erste Mal angelegt und anschließend mindestens 6 Monate lang voll gestillt werden - und neben der Bei- oder Familienkost solange, bis sich das Kind selbst abstillt oder die Mutter die Stillbeziehung beenden möchte. Leider ist dies nicht immer problemlos möglich. Frühgeburten, Krankheiten, Stress oder falsche Informationen können das Stillen erschweren und einige Probleme mit sich bringen.

Stillberaterinnen der AFS beraten Sie gerne kostenlos per Telefon, Mail oder bei Hausbesuchen und helfen Ihnen, Lösungen für Ihre Probleme zu finden. Auch können bei Gesprächen Sorgen und Ängste aufgelöst werden.

Schon in der Schwangerschaft können Sie sich beraten lassen, um Stillproblemen vorzubeugen.

Leider biete ich selbst während meiner Ausbildung zur Hebamme keine Beratungen an. Auf der Seite der Arbeitsgemeinschaft Freier Stillgruppen können Sie eine Beraterin in Ihrer Nähe finden.

Jährlich findet der AFS-Stillkongress in Köln statt, an dem ich regelmäßig mit viel Freude an Fortbildungen teilnehme und mich mit Kolleginnen austausche. 2016 habe ich die Fortbildungen "Gibt es Lösungsmöglichkeiten für das saugschwache Kind?" und "Massagetechniken der laktierenden Brust" besucht und 2018 "Wunde Brustwarzen - nein danke!" und "Kaiserschnitt - Auswirkungen auf Körper und Psyche". Ich freue mich sehr über das neue Wissen und den tollen Erfahrungsaustausch!